22.12.2016 - Angst essen Seele auf, X-Mas 2016

Liebe Freunde, Geschäftspartner, Mitarbeiter und Fans,

Manchmal muss ich weinen ...

und ich weine in letzter Zeit öfter. Viel öfter als früher. Ganz für mich, zu Hause. Oder das eine und auch andere Male überkommt es mich, wenn ich mich vor der Flut der traurigen Meldungen um mich herum nicht schützen kann. Dann sitze ich ein paar Sekunden oder Minuten wie erstarrt, weine und brauche Kraft um zu verstehen und mich auf meine eigene Kraft zu besinnen. Das kann ich gut - weil in mir ein unbesiegbarer Sommer wohnt. Ich kann das gut. Sie auch?

Es ist mal wieder Weihnachten. Weihnachten 2016.

Angst, Terror und hausgemachte Grausamkeiten nehmen zu. Sicher, früher war auch nicht alles besser nur haben wir es viel viel weniger - mitbekommen. Dank Social Media und Co. verbreitet sich ALLES - ALLES gewollte und ungewollte nahezu ungefiltert. Noch bevor wir das Taschentuch zücken können sehen wir auf unseren Smartphones vieles, was wir lieber nicht sehen sollten.

Oder doch?

Das Maß zu halten, den Blick für die eigene innere Wahrheit nicht zu verlieren und seinen eigenen Kurs weiterhin zu segeln - man man man, das ist nicht immer einfach. Angst zu verbreiten scheint mir im Moment das Mittel der Wahl zu sein. Angst die uns hindert unser Leben zu leben und anderen die Möglichkeit gibt, in unser Leben einzudringen.

Um mich herum viele viele Menschen die ihre Leichtigkeit verloren haben. Die ruhig geworden sind. Die sich grau kleiden und grau handeln. Herz und Seele scheinen entweder mit der Angst paralysiert oder Angst treibt viele Menschen in andere, weitere aggressive Extreme.

Ich sage: NEIN, dass geht auch anders. Und mit einem Messer im Rücken gehe ich noch nicht nach Hause.

So kurz vor Weihnachten schreibe ich Ihnen, weil ich weiss wie es Ihnen geht. Oft gefangen in der Angst oder mindestens abgelenkt und leicht ab vom guten Kurs, ratlos, manchmal mut- und kraftlos geben wir trotzdem unser Bestes. Immer.

Das ist nun mal unsere und meine Natur. Und das ist auch gut so.

Unser Leben und jeder Augenblick den wir leben dürfen ist geprägt von Entscheidungen. Angefangen vom Aufstehen - es gibt ja viele die gerne liegenbleiben - bis hin zu - bringe ich meinem Partner Blumen mit nach Hause obwohl mein Tag überaus anstrengend war. Entscheidungen kosten Kraft, viel Kraft und die immer wieder. Ein schlauer Kopf und klarer Fokus helfen. Aber woher nehmen in diesen Zeiten. 

Sie kennen es selbst, Mitarbeiter, Kunden, und potenzielle Neukunden sind ängstlicher als noch vor Jahren. Elan, Neugierde und Mut sind rar geworden. Viele verstecken sich hinter dem Schutz ihrer Tatstatur - Keyboard Warriors - Blogger und Co. Kommunikation scheint zusätzlich mit der Angst weniger geworden zu sein. 

Senden Sie mir doch eine E-Mail - dann melde ich mich. Und meine Bewerbung? Die finden Sie bei XING

Heute früh sagte eine Mitarbeiterin zu mir - Es ist die eigene Einstellung die wir ändern können. Ich war froh, fast glücklich das zu hören. Denn sie sagte exakt das was ich lebe und teilen will.

Was haben wir hier eigentlich für ein Problem außer keins oder wenige? Ist es wirklich so schwierig einem anderen Menschen die Hand zu reichen. Etwas nettes zu sagen? Ihn zu sehen, mit ihm zu reden? Ist es unmöglich geworden bei einem Neukunden einen Termin zu bekommen? Obwohl wir Zeit und Geld investieren um mit einem anderen Menschen unser KnowHow zu teilen? 

Ist es so anstrengend für sich, sein eigenes Leben Verantwortung zu übernehmen, nicht alles was in der BILD steht zu glauben und eine Sache mal aus, und durchzuhalten. Erfolg liegt hinter Deinem Mut! Ist es so schwierig sein Leben mal selbst in die Hand zu nehmen?

Ja. Vieles ist schwieriger geworden! Nur Herz, Kopf und Körper sind auf BEWEGUNG ausgelegt. Dafür wurden wir mal gebastelt.

Ergo - Bewegen wir uns mal wieder. In unsere richtige Richtung. Frei und selbstbestimmt.

Ist Weihnachten ein Fest für den Handel, AMAZON und Co.?  Eine widerliche Kommerz-Orgie?

Oder doch mehr ein Gefühl was wir alle hoffentlich kennen oder erleben durften. Für mich ist und bleibt Weihnachten ein GEFÜHL. Ein Duft von Essen, Wärme, Rotkohl, Marzipan...ein Moment des Innehaltens und der Blick in die Augen von den Menschen die uns sehen wollen. Schenkt ZEIT statt ZEUG. Und JA wir können das ALLES auch teilen. 

Liebe verdoppelt sich wenn wir sie teilen und Leid halbiert sich beim teilen.

Vieles war früher besser? Das allermeiste ist heute schöner! Es liegt an Ihnen, an uns und an mir in welche Richtung wir schauen. Mit wem wir unser Leben teilen und was wir füreinander tun wollen. Was wir glauben und vor allem welche Entscheidungen wir treffen.

Sie, Du und ich sind verantwortlich. Nicht manchmal - sondern immer.

Danke, Bitte und Respekt sind wichtige Grundpfeiler dabei. Ich schenke Ihnen meine Zeit, einen Teil meiner Lebenszeit. Gerne und immer wieder, denn ich will und werde alles dafür tun damit Sie und ich besser werden. Und das Leben leben was wir verdienen. Ich will mein Leben, meine Zeit und meinen Erfolg teilen. Anderen Menschen eine echte Hilfe sein und ich werde nicht müde immer und immer wieder mein Hand zu reichen. An das GUTE zu glauben und das GUTE zu tun.

Ihnen und Ihren Lieben wünsche ich exakt das was Sie sich wirklich vornehmen. Was auch immer Glück und Erfolg für Sie bedeutet. beruflich und privat - Sie werden alles erreichen was Sie wollen.

Schenken Sie Zeit statt ZEUG. 

Alles Liebe Ihr/Euer

Holger Bröer

Faktor Mensch im Verkauf

Dieses Buch beschreibt Chancen und Risiken von Social Media und Digitalisierung für den Vertrieb.

 Mehr Informationen

 Bei Amazon ansehen

Faktor Mensch Buch Cover

Schnecken hüpfen nicht

Eine vollständige Ausbildung für eine erfolgreiche Kundenakquise.

 Bei Amazon ansehen

Buch Schnecken hüfpen nicht

Kaltakquise - Das Karzinom des Marketings

Der Verkäufer von Gestern in der Welt von Heute.

 Bei Amazon ansehen

Kaltakquise - Das Karzinom des Marketings