23.04.2016 - Save Barbie

Wie lebst Du das Leben, das Du verdienst?
Antwort: Indem Du Dich kümmerst.

Und zwar: persönlich.

Um Deine Kunden, Freunde, Familie und um Deine ?Barbie.

Sicher, tippen und texten sind eine tolle Sache.
Und mit Freunden skypen wenn man 10.000km getrennt ist - das ist Balsam für's Herz.

Nur verlieren wir gerade immer mehr. Vor allem echte Beziehung mit einem emotionalen Feedback und der Resonanz des Augenblicks. Wenn man sich sieht, toll findet. Einen Deal machen will. Sich lieben will. Ein Glas Wein, ein kaltes Bier, ein Salat für die Frau und ein Steak für den Mann oder vice versa. Ein Business Lunch oder der Duft des Partners wenn man seine Nase liebevoll an den Hals legt. All das und noch viel mehr sind wir.

Wir wollen fühlen, riechen, schmecken und mit allen Sinnen unser Leben genießen.

Das sind Dinge, die wir Menschen über Millionen von Jahren mühsam entwickelt haben. Die wir nun oft vergessen, verschenken, verkaufen oder kaum noch kennen.

Du kennst das alles gut und sehr genau.

Niemand ruft an, sondern alles beginnt oft mit einem Text a la: "Hey ich bins ... Wie geht es dir. Was machst du?".
Fotos werden ausgetauscht, endlose Texte geschrieben und Text-Missverständnisse versucht mit noch längeren Texten zu erklären.

Das Herz verstummt denn dein Kopf will erklären, wissen, texten, tippen. Schnelle Ergebnisse müssen her oder der Kopf schreit: der Nächste bitte.

Das Telefon ist zu einem SchreibOFon degradiert, das befriedigt werden will.

Die Kundengewinnung war vor 30 Jahren als ich in den Verkauf / Vertrieb ging schon damals eine knifflige Angelegenheit. Aber immerhin war der Job, mein Job, klar, deutlich und Interpretationsfrei.

"Hier Bröer - hier ist dein Produkt. Geh' raus und verkaufe. Komm' wieder wenn Du Umsatz gemacht hast."

That simple.

Heute? wo soll ich anfangen ....?

Heute versteckt sich jeder vor jedem und sucht nur noch nach APP-Kürzungen.

Frage: Wie schwierig ist es geworden einen wichtigen, sinnvollen, seriösen Business-Termin zu bekommen?
Ich meine keine 08/15 Akquise. Sondern einen B2B Termin auf Augenhöhe.

Früher 10:1
Heute min 150:1

Senden Sie mal was. Haben sie ne APP?
Bitte Infos nur per Mail. Habe ich mir online angesehen- kommt für uns nicht in Frage.

Das und mehr neben den üblichen Verdächtigen wie - keine Zeit, kein Bedarf, haben wir schon.

Der Mensch und seine Fähigkeiten scheinen zumindest bei der Partnerwahl und Kundengewinnung in Gefahr.

Ich sage: Völlig egal wie die Quote bei der Partnerwahl oder der Akquise ist. Ich will Menschen sehen. Riechen, fühlen. Will in den Augen meines Partners die Wahrheit sehen und mein Herz fühlen lassen. Nase und Herz sind meine Sensoren auf die ich mich mein Leben lang verlassen konnte. Und es auch weiterhin tun werde. Und ich weiss sehr genau das es da draußen genug Kunden für mich gibt, die das zu schätzen wissen.
Draußen im wahren Leben.

Komm schon, das weißt Du auch.

Tausche mal wieder Online gegen Offline. Tausche Online-Dating-Chat gegen den Mut jemanden in der Bar anzulächeln und anzusprechen. Tausche Adrenalin in der Akquise gegen ein stummes, emotionsloses Mailing.

Triff einen Verkäufer und höre ihm zu - mit allen Sinnen. Denn du triffst einen Menschen.

Ach ja, und das macht auch bei Barbie Sinn. Sonst ist die auch noch weg.

Stay true to yourself.
Good hunt.

Holger Bröer

Faktor Mensch im Verkauf

Dieses Buch beschreibt Chancen und Risiken von Social Media und Digitalisierung für den Vertrieb.

 Mehr Informationen

 Bei Amazon ansehen

Faktor Mensch Buch Cover

Schnecken hüpfen nicht

Eine vollständige Ausbildung für eine erfolgreiche Kundenakquise.

 Bei Amazon ansehen

Buch Schnecken hüfpen nicht

Kaltakquise - Das Karzinom des Marketings

Der Verkäufer von Gestern in der Welt von Heute.

 Bei Amazon ansehen

Kaltakquise - Das Karzinom des Marketings